Der tägliche Stolz

Diese Woche konnte ich mehrere große Erfolge feiern und bin natürlich entsprechend stolz auf mich. Es fühlt sich einfach gut an, ehrgeizige und anspruchsvolle Herausforderungen mit Bravour zu meistern. Das geht wohl jedem so. Aber solch ein Triumph ist vergleichsweise selten und gehört nicht zur selbstverständlichen Alltagserfahrung. Was geschieht an den übrigen Tagen?

Ich bin der Überzeugung, dass jeder Tag Gelegenheit bietet, stolz auf sich zu sein und wir diese Gelegenheit bewusst nutzen sollten. Es ist ja nicht nur der große Sieg, der ein Gefühl von Stolz hervorrufen kann. Es ist auch die Freude am kleinen Gelingen, die uns gut tut. Wichtig ist, nicht darauf zu warten, dass andere uns die Erlaubnis geben, stolz auf uns zu sein. Wir müssen selbst erkennen, wann wir Anlass dazu haben. Vielleicht ist es nur ein einfacher Reifenwechsel am eigenen Auto, der Grund zum Stolz gibt. Ein banales Ereignis vor dem Hintergrund des Weltgeschehens – aber für den, der so etwas zum ersten Mal versucht, ein Anlass, sich am eigenen Können zu freuen.

Ich persönlich achte darauf, dass ich abends beim Schlafengehen immer mit Stolz auf meinen Tag zurückblicken kann. Vielleicht habe ich eine neue Herausforderung angenommen und gemeistert. Vielleicht habe ich mich mit Erfolg diszipliniert, etwas zu tun, nach dem ich kein Verlangen empfand und das einzig die Vernunft vorgegeben hat. Und vielleicht habe ich wenig Bedeutsames einfach nur auf die bestmögliche Weise getan. Mir fällt in diesem Zusammenhang ein Zitat von Napoleon Hill ein: „If you cannot do great things, do small things in a great way.“ Es gibt immer Möglichkeiten, einen Grund zum Stolzsein zu schaffen. Diese existenzielle Erfahrung, diese Freude am eigenen Vermögen, stärkt das Selbstwertgefühl, macht Mut für neue Herausforderungen und ermutigt auch andere. Eine Chance, die wir uns keinen Tag unseres Lebens entgehen lassen sollten!

Ein Gedanke zu „Der tägliche Stolz

  1. Johne701

    An interesting dialogue is value comment. I feel that it is best to write extra on this subject, it won’t be a taboo subject but generally persons are not sufficient to speak on such topics. To the next. Cheers dakefbaeedag

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere