Preis und Wert

Neulich kam ein Auftrag nicht zustande, weil mich der Kunde unbedingt unter Wert einkaufen wollte. Ein anderer Kunde hingegen war nach kurzer Verhandlung bereit, auf meine Preisforderung einzugehen, da er sich des Mehrwerts meiner Leistung bewusst war.

Preisverhandlungen sind oft ein wenig heikel und so mancher Anbieter weiß nicht einmal selbst genau, was er denn nun wert ist. Das muss natürlich geklärt sein, bevor eine Verhandlung beginnen kann.

Für den Käufer habe ich einen wunderbaren Text von John Ruskin zum Thema „Preisverhandlung“ entdeckt. Er schreibt: „Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgendjemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte. Die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden Beute solcher Machenschaften.

Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.